• langrobi

Danke für 12 Jahre als zweite Bürgermeisterin

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Manching,


einmal kommt der Tag um Abschied zu nehmen. Ich wollte den Zeitpunkt des Abschieds selbst bestimmen, und zwar rechtzeitig, solange man vielleicht noch sagt: „schade, dass sie aufhört“ und nicht „wird Zeit, dass sie geht“!


Viele Gedanken haben mich in den vergangenen Wochen und Tagen beschäftigt. Das ist wohl ganz selbstverständlich. Schließlich geht ein - zumindest für mich - sehr wichtiger Lebensabschnitt zu Ende. Da kommt man nicht umhin, zurückzuschauen. Und es stellen sich viele Erinnerungen ein - sehr viele gute, aber auch einige weniger gute.


Man fragt sich, was man eigentlich geleistet, vielleicht aber auch sich geleistet hat.

Man überlegt, was gut und richtig war und Bestand haben wird. Und man sinniert darüber, was falsch gelaufen ist und wie man es hätte besser machen können.


Eines aber ist sicher:

Ich war gerne stellvertretende Bürgermeisterin! Es war eine Tätigkeit, die mich ausgefüllt hat, die mich viel gelehrt hat und die mich persönlich reifen lies.

Die Zeit war lang, interessant, oft strapaziös, aber es war eine Tätigkeit, die ich mit Leib und Seele gerne ausgeübt habe. Ich habe immer versucht, mein Bestes zu geben. Deshalb trete ich guten Gewissens und - auch wenn es der eine oder die andere gar nicht für möglich halten sollte - trotz allem Wehmut auch gerne ab.


Alles hat seine Zeit. Ich habe in den letzten Jahren viele wertvolle Erfahrungen gesammelt und ich bin noch im besten Alter um neue Herausforderungen anzunehmen, beruflich und insbesondere auf Landkreisebene.

Dafür habe ich künftig mehr Zeit.


Bleibt mir heute Dank zu sagen:

- den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus und in den Außenstellen für die loyale und angenehme Zusammenarbeit

- den Mitgliedern des Marktgemeinderates für die gute Zusammenarbeit über die Fraktionen hinweg

- den Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde, die mir auch bei der letzten Wahl

wieder großes Vertrauen geschenkt haben

- den Feuerwehren und den vielen Vereinen, die ausgezeichnete ehrenamtliche Arbeit

und gute Jugendarbeit leisten

- und besonders Bürgermeister Herbert Nerb, für die gute und absolut vertrauensvolle

Zusammenarbeit in den letzten 12 Jahren


Dank sagen möchte ich auch meiner Familie und besonders meinem Mann für die vielfältige Unterstützung und die geduldige Begleitung.


Meinen Nachfolgern wünsche ich Glück und Erfolg bei der Erfüllung der anstehenden Herausforderungen und Aufgaben.


Ich verabschiede mich als zweite Bürgermeisterin mit den besten Wünschen für alle Bürgerinnen und Bürger.


Es war mir eine Ehre!


(Elke Drack, SPD Manching)


SPD Kreisverband Pfaffenhofen an der Ilm
Scheyerer Straße 10, 85276 Pfaffenhofen
info@spd-paf.de
Impressum | Datenschutzerklärung