• WebSozi

So könnte das Holledauer Bockerl wiederbelebt werden

Landratskandidat Herschmann (SPD) will die Gleisstrecke nach Rohrbach in die Nahverkehrsplanung aufnehmen.

"Für die Österreicher habe ich eine Elektro-Akku-Lok entwickelt. Umso mehr fasziniert mich der Gedanke zur Wiederbelebung des "Holledauer Bockerls" zwischen Wolnzach und Rohrbach. Ich möchte deshalb die Idee eines smarten, autonomen Schienentaxis auf den vorhandenen Gleisen in die Nahverkehrsplanung einbringen", so der technikaffine Landratskandidat. SPD-Kreisvorsitzender Käser ergänzt mit einem Augenzwinkern: "Die Fraktion wird das aufgreifen! Eine autonome Geschichte hat das Bockerl ja schon. In der Bockerl-Chronik steht: Am Faschingssonntag 1912 traf der Morgenzug in Au ohne Zugführer ein. Nach kurzem Suchen koppelte man die Lokomotive vom Zug ab und fuhr eilends nach Enzelhausen zurück. Dort wartete der Zugführer am Bahnsteig". Käser weiter: "Danke an die Aktiven von

Hallertauer Lokalbahn und bockerl.de die dafür sorgen, dass der alte Schienenbus nicht in Vergessenheit gerät!" #probierengehtüberstudieren #ihaveadream #mittechnikdieweltretten #bewegungimlandkreis #pfaffenhofen #heimatverliebt_lkr_paf #herschmann2020 #bestermann #wolnzach #geistvonwolnzach #hallertau #bockerl

SPD Kreisverband Pfaffenhofen an der Ilm
Scheyerer Straße 10, 85276 Pfaffenhofen
info@spd-paf.de
Impressum | Datenschutzerklärung