• WebSozi

Meinungsfilter

Tippen mit Kippen für ein sauberes Pfaffenhofen SPD Stadtratskandidaten installieren ersten Abstimm-Aschenbecher am Hauptplatz. Bürger werden mit aktuellen Fragen zum Sammeln und Einwerfen von Zigarettenkippen motiviert. SPD spendet pro vollem Behälter für die Krippenfiguren in der Spitalkirche Ein letzter Zug an der Zigarettenkippe und dann auf den Boden und austreten? Oder wohin? Die Stadtratskandidaten der SPD Pfaffenhofen haben eine bessere Idee: Ab damit in den neuen Abstimm-Ascher.


“Heute schon gewichtelt?”, “Feuerwerk verbieten?” oder “Mehr solche Abstimm-Aschenbecher?”, solche Fragen können Besucher des Christkindlmarktes jetzt mit ihren ausgerauchten Kippen beantworten.

“Wir wollen damit mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Jeder der mitmacht sorgt für ein sauberes Pfaffenhofen und tut etwas für unser Grundwasser. Zugleich wollen wir mit aktuellen und derzeit viel diskutierten Fragen die Bürger motivieren auch Kippen aufzuheben und damit abzustimmen. Für jeden vollen Behälter spenden wir 50 Euro für die Sanierung der historischen Krippenfiguren in der Spitalkirche”, erklärt Markus Käser

Die Zigarettenkippe ist das weltweit am häufigsten weggeworfene Abfallprodukt. Acht von zehn Kippen landeten nicht im Müll. Dabei seien sie in der Natur „Zeitbomben“ voller Gift und Schwermetall, informiert die SPD Pfaffenhofen weiter.

Der neue briefkastengroße Behälter in den Stadtfarben hängt ab sofort am Christkindmarkt neben dem Wichtelhaus. Vorerst für eine Testphase bis Weihnachten. Wöchentlich sollen die Fragen ausgetauscht werden. “Wenn es gut angenommen wird, dann wäre das vielleicht eine Idee auch für andere Ecken in Pfaffenhofen”, so Mitinitiator und Stadtrat Adolf Lohwasser.

Unter dem Schlagwort #cleanpaf #meinungsfilter kann man übrigens Diskussionen und die Ergebnisse der Umfragen rund um den Abstimm-Aschenbecher verfolgen.

SPD Kreisverband Pfaffenhofen an der Ilm
Scheyerer Straße 10, 85276 Pfaffenhofen
info@spd-paf.de
Impressum | Datenschutzerklärung