top of page

SPD bekundet volle Solidarität: Gemeinsam für die Zukunft unserer heimischen Landwirtschaft

SPD-MdB Andreas Mehltretter und SPD-Kreisvorsitzender im Landkreis Pfaffenhofen Markus Käser unterstützen die Forderungen der örtlichen Landwirtschaftsvertreter*innen. Mehltretter verspricht Einsatz in der Bundestagsfraktion. Käser kritisiert die Haushaltspläne der Bundesregierung.


Von links: SPD Kreis-Chef Markus Käser, stellv. Kreisbäuerin PAF Getraud Lethmeir, Kreisbäuerin PAF Waltraud Daniel, SPD-MdB Andreas Mehltretter, stellv. Kreisobmann PAF Siegfried Ederer, Kreisobmann EI-IN Johannes Scharl, Geschäftsführerin BBV Erika Meyer, Kreisobman ND-SOB Martin Wendl, Kreisobmann PAF Manfred König, Vorstandsmitglied Johannes Schmid

Pfaffenhofen, 13.01.2024 – Bei einem Treffen mit dem Vorstand des regionalen Bauernverbandes, an der Spitze Manfred König und Siegfried Ederer, im SPD-Abgeordnetenbüro im Echtland CoWorking in Pfaffenhofen haben SPD-MdB Andreas Mehltretter und SPD-Kreisvorsitzender Markus Käser ihre Solidarität mit der regionalen Landwirtschaft zum Ausdruck gebracht. Besonders im Fokus steht die Forderung nach Fortführung der Agrardieselförderung.


Engagement für die Region: Mehltretter verspricht Einsatz in der Fraktion

Andreas Mehltretter, SPD-Bundestagsabgeordneter für Freising und Pfaffenhofen, betont seinen Einsatz in der Fraktion: "Ich werde mich stark für die Positionen des regionalen Bauernverbandes einsetzen, die wir in dem konstruktiven Gespräch diskutiert haben. Unsere Landwirte verdienen eine faire Berücksichtigung in den aktuellen Haushaltsverhandlungen, um eine zukunftsorientierte und nachhaltige Bewirtschaftung unserer Region zu gewährleisten.”Agrardieselförderung als Beitrag zur WettbewerbsfähigkeitManfred König und Siegfried Ederer, Kreisobmann des BBV in Pfaffenhofen und sein Stellvertreter, unterstreichen die Bedeutung der Agrardieselförderung: "Die Agrardieselförderung ist ein wichtiger Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe und zur Sicherung unserer Lebensmittelversorgung. Wir können nicht zulassen, dass diese Unterstützung gestrichen wird."


Kritik an Haushaltsplänen:

Käser fordert Schutz der Landwirte vor weiteren Kürzungen

Markus Käser, SPD-Kreisvorsitzender, kritisiert die Haushaltspläne und fordert Schutz für die Landwirte: "Das Haushaltsloch von rund einer halben Milliarde soll Christian Lindner durch Abschaffung der steuerlichen Vorteile von großen Dienstautos stopfen! Weitere Kürzungen für unsere Bauern sind jedenfalls so lange nicht hinnehmbar, wie es keine ernstzunehmenden technischen Alternativen für landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge gibt. Viele unserer Landwirtinnen und Landwirte sind wirtschaftlich am Limit! Unsere Bauern stehen massiv unter internationalem Druck! Wir brauchen aber zukünftig noch eine finanziell starke Landwirtschaft, die den notwendigen Wandel aus eigener Kraft heraus gestalten kann.”


Regionalküche als Chance: SPD setzt auf Absatzförderung und Nachhaltigkeit

Käser meint, dass auch die kommunalen Träger im Landkreis noch mehr für die regionale Landwirtschaft tun müssen und hebt außerdem die Bedeutung der geplanten Regionalküche unter Trägerschaft des Landkreises und der Stadt Pfaffenhofen hervor: "Unsere Initiative für eine Regionalküche ist ein konkreter Beitrag zur Absatzförderung der lokalen Landwirtschaft. Wir setzen uns vehement dafür ein, dass zuerst regional erzeugte Produkte in der Gemeinschaftsverpflegung verarbeitet werden. Das Potential liegt bis zu einer Million Essen pro Jahr. Dies würde nicht nur unsere Landwirte stärken, sondern auch die Nachhaltigkeit und Vielfalt unserer heimischen Erzeugnisse fördern."


Austausch auch in Zukunft

Die SPD im Landkreis Pfaffenhofen bekräftigt ihre Entschlossenheit, die Interessen der heimischen Landwirtschaft zu vertreten. Die Belastungsgrenze sei erreicht, und die SPD setzt sich nicht nur in der Haushaltsdebatte, sondern auch darüber hinaus aktiv für eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung der ländlichen Regionen ein. Der regelmäßige Austausch mit den Branchenvertretern wird fortgesetzt.


Entspannte Atmosphäre beim Treffen der SPD Pfaffenhofen mit dem Bauerverband im Echtland CoWorking

Comentários


bottom of page