• WebSozi

Alles was Sie über Christian Keck wissen müssen

Mit Christian Keck (24) bewirbt sich ein bekannter junger Rohrbacher für das höchste Amt der Gemeinde. Offiziell nominiert die SPD Rohrbach ihre Liste am 16.12.2019.


„Natürlich bin ich jung und habe nicht die Lebenserfahrung wie andere Kandidaten. Aber ist wirklich das Alter ausschlaggebend für eine Bürgermeisterkandidatur? Oder sind es nicht eher die Ideen, Konzepte und das Herzblut für die Gemeinde? Ich möchte unsere Bürger unter dem Schlagwort „Rohrbach 2038“ mit auf einen gemeinsamen Weg nehmen, denn ich trete mit dem Anspruch auf 18 Jahre im Bürgermeisteramt mit einer langfristigen Perspektive an. Ein Rohrbacher, Fahlenbacher, Rohrer, etc., der heute geboren wird, sieht in 18 Jahren als Erwachsener das Ergebnis unserer Arbeit. Wie soll unsere Gemeinde für unsere Kinder, Jugendlichen, Familien, Senioren in 2038 aussehen? Als junger Rohrbacher, der mitten im Leben steht, motiviert mich diese Frage ungemein.“


Dass er nach dem Rücktritt seines Vaters seinen Hut in den Ring wirft, ist für Keck nicht ungewöhnlich. „Ich habe in den letzten sechs Jahren natürlich hautnah erlebt, was es heißt, Bürgermeister zu sein. Daher besitze ich ein realistisches Bild der Aufgaben, die auf mich zukommen.“


„Ich trete an, weil Rohrbach nicht wieder, sondern weiterhin eine starke Führung braucht. Die SPD hat – wie schon in den letzten 24 Jahren – wegweisende Konzepte und eine langfristige Vision für die Gemeinde Rohrbach. Wir werden diese zur Aufstellungsversammlung am 16.12.2019 zum ersten Mal präsentieren. Gleichzeitig laden wir alle Bürger dazu ein, sich zu „Rohrbach 2038“ Gedanken zu machen – wir werden Ihre Ideen in unseren Bürgerversammlungen und online in unsere Vision einfließen lassen. Denn Zukunft geht nicht im stillen Kämmerlein, unsere Zukunft schaffen wir alle gemeinsam.


Der gebürtiger Rohrbacher ist kein Unbekannter in der Gemeinde. Früh engagierte er sich kirchlich als Oberministrant, später stellv. Pastoralratsvorsitzender und nun Pfarrgemeinderat der Pfarrei Rohrbach. Zudem ist er durch sein Engagement in der Feuerwehr Rohrbach gemeindeweit in der Jugendarbeit und Ausbildung des Feuerwehrnachwuchses präsent und übernimmt als jüngster Zugführer der Gemeinde auch im Einsatzfall Verantwortung. Zuletzt wirkte er im Arbeitskreis 1150 Jahre Rohrbach am gelungenen Rohrbacher Festjahr maßgeblich mit. In seiner Freizeit ist er sportlich bei der DJK Rohrbach aktiv und tritt gelegentlich mit seiner Familie als Volksmusik-Gruppe zu weihnachtlichen Anlässen auf.


„Meine Familie, die Gemeinde und die örtlichen Vereine haben mir eine unbeschwerte Jugend ermöglicht, in der ich Grundwerte wie Aufrichtigkeit, Zusammenhalt und Durchhaltevermögen gelernt habe. Seit jeher ist es mir ein Anliegen, mit meinem Engagement vor Ort ein Stück zurückzugeben.“


Nach seinem Abitur am Hallertau-Gymnasium Wolnzach studierte er von 2013 bis 2018 in Leipzig und München Wirtschaftsinformatik und schloss sowohl Bachelor- als auch Masterstudium als jahrgangsbester Absolvent der jeweiligen Hochschule ab. Parallel arbeitet er seit 2013 bei der Deutschen Telekom in München, zuletzt verantwortlich für mehrere Glasfaser-Ausbauprojekte in Bayern. Schon 2014 kandidierte er als 18-Jähriger für den Gemeinderat und scheiterte nur knapp. Seit 2018 ist er Parteimitglied der SPD und stellvertretender SPD-Ortsvereinsvorsitzender. Er ist Alumnus der Friedrich-Ebert-Stiftung und Mitglied der Stiftung Bayerische EliteAkademie, welche die Förderung von kommenden Führungskräften in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur zur Aufgabe hat. Christian Keck ist in einer Beziehung und lebt in Rohrbach.

SPD Kreisverband Pfaffenhofen an der Ilm
Scheyerer Straße 10, 85276 Pfaffenhofen
info@spd-paf.de
Impressum | Datenschutzerklärung