• WebSozi

Schaffenhofen - der Auftakt

SPD Pfaffenhofen startet in der Maschinenfabrik Stocker ihren Kommunalwahlkampf

Maschinenfabrik Stocker um 1968

Am Donnerstag den 30.01.2020 um 20 Uhr treffen sich die Pfaffenhofener Sozialdemokraten in der Maschinenfabrik Stocker in Pfaffenhofen an der Münchener Straße um 20 Uhr zur Auftaktveranstaltung für die Kommunalwahlen am 15. März.

Maschinenfabrik Stocker in der Münchener Straße heute

“Die Veranstaltung findet an einem, für Pfaffenhofen in mehrerer Hinsicht, historischen Ort statt”, freut sich SPD-Chef Markus Käser. Die ehemalige Maschinenfabrik und Eisengießerei Stocker gilt, laut Käser, als Ausgangspunkt der Pfaffenhofener Wendezeit hin zur Industrialisierung, vieler lokaler Innovationen und markiert unter anderem den Beginn der Sozialdemokratie in Pfaffenhofen. Einer der ersten bekannten Sozialdemokraten in Pfaffenhofen, so steht es in den Archiven, war um 1890 als Facharbeiter in der Eisengieserei der Firma Stocker beschäftigt. "Wir schlagen eine große Brücke aus einer guten Vergangenheit in eine gute Zukunft. Auch heute erleben wir eine Wendezeit mit weltweiten Verwerfungen, die auch an Pfaffenhofen nicht vorbei gehen", so Käser weiter.

Zum Ablauf: Es spricht der amtierende Bürgermeister Thomas Herker zu den Herausforderungen für Pfaffenhofen und den entsprechenden Schwerpunkten im SPD-Wahlprogramm. Außerdem werden die Kandidat*innen für die Stadtratsliste, Wahlkampfaktionen sowie die Motive für die Wahlkampagne vorgestellt. Die Veranstaltung ist öffentlich. Interessierte sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung wird live auf Facebook und Instagram gestreamt sowie aufgezeichnet und ab Freitag unter www.schaffenhofen.de eingestellt.

SPD Kreisverband Pfaffenhofen an der Ilm
Scheyerer Straße 10, 85276 Pfaffenhofen
info@spd-paf.de
Impressum | Datenschutzerklärung